Dieser sonderbare Sport mit dem innewohnenden Suchtpotential bei dem es vorrangig darum geht, Murmeln mit Stöckchen an Hindernissen vorbei in kreisrunde Vertiefungen zu spielen, hat jetzt den Weg in die Büroetagen gefunden. Wer sich auch am Arbeitsplatz seiner Leidenschaft zum Rasensport hingeben möchte, dem kann mit dem Bürogolfset von Skeki geholfen werden: ob alleine oder zusammen mit Kollegen oder Geschäftspartnern kann man hier den Parcours gestalten und sein Handicap verbessern, während man sich auf den Geschäftstermin vorbereitet.

Erfunden wurde Bürogolf in den USA und findet jetzt langsam auch den Weg in die deutschen Büros. Dabei ähnelt es eher dem kleinen Bruder Minigolf – die Regeln sind eher einfach: Es gilt, den Ball mit maximal neun Schlägen einzulochen; gespielt werden kann praktisch überall: Im Büro, auf den Fluren, in der Wohnung – mit einem Wort: überall dort, wo genügend Platz ist. Der Parcours kann mit Hindernissen, wie etwa aufgeklappten Aktenordnern oder Blumentöpfen versehen werden. Der Schläger ist ein sogenannter „Putter“, wie ihn Golfer für die letzten Meter vor dem Loch verwenden – beim Büro- und Minigolf ist er jedoch der Standardschläger für alle Gelegenheiten. Auch der Ball entspricht eher der „kleineren“ Golfspielart – auch wenn das Spielen mit einem klassischen Golfball ebenso möglich ist.

Der komplette Satz – Schläger, Bälle, Lochsimulatoren und eine Golftasche – gibt es jetzt zum Angebotspreis bei queerdeals.de. Und hier gehts zur Bestellung: