Ab dem 5. Dezember kommt das Musical RENT nach Hamburg. Entstanden ist es aus der Feder des Autoren Jonathan Larson in den 1990er Jahren. Das bemerkenswerte an dem Werk ist, dass die beschreibenden Probleme im Moment aktueller sind wie noch nie zuvor. Begriffe wie Mietpreisbremse, Gentrifizierung oder Künstlersozialkasse tauchen gerade erst im Vokabular der Politik auf und Europa wird von einer Welle neuer HIV-Infektionen unter Heterosexuellen erfasst, welche teilweise afrikanische Verhältnisse erreicht. Ausgezeichnet wurde das Werk mit dem Tony Award und dem Pulitzerpreis. Als Beispiel für diese Themen greift es eine Gruppe Kreativer aus einem New Yorker Mietshaus auf. RENT ist eine emotionale Achterbahnfahrt mit Ehrlichkeit und Authentizität, die die Lücke zwischen kommerzieller und bürgerlich-intellektueller Bühne schließt.

Bild: © Tysto /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)